Woran Sie unsere Weine er­kennen?

An der Ausstrahlung, ihrer Per­sön­lich­keit und ihrem Cha­rak­ter. Echte Süd­steirer, die alle Zeit dieser Welt hatten, um auf den Hängen des Sernau­bergs zu reifen.

Die wir mit Sorg­falt und Liebe auf dem Weg vom Wein­­­garten in den Keller begleiten. Und die Sie mit ihren frischen, fruchtigen Noten immer wieder an dieses paradie­sische Fleck­chen Erde erinnern.

Grüß Gott &
herzlich willkommen

Weinbauern seit Generationen

Wie lange hier schon Trauben wachsen, wissen wir nicht. Im Wein­bau arbeitet unsere Familie am Sernau­berg jeden­falls seit 1848. Erfahrung von Generat­ionen, die sich mit zeit­gemäßer Keller­technik gut ver­trägt. Was gleich ge­blieben ist? Der Respekt für die Natur, in der wir leben und arbei­ten, und die Leiden­schaft für ein kost­bares Gut, das wir in unzäh­ligen Hand­griffen zu Wein veredeln.

 

RK_naechster_Wein_Pfeil_schwarz Ab sofort können Sie unsere Weine auch online bestellen!

Ausflugstipps
& Weinverkostungen

Weintour 2017

Wir sind das ganze Jahr über für Sie da:
bei uns am Sernauberg oder bei Verkos­tungen in ganz Österreich und in Deutschland.

17. – 19. März 2017
Gamlitz sperrt auf und Frühlingsweinkost auf Schloss Gamlitz

29. März 2017
Jahrgangspräsentation, Graz

27. – 29. April 2017
Südsteiermark-Classic-Rallye, Gamlitz

27. Mai 2017
Kost.barer Sernauberg, Weingut Goedmakers

27. Mai 2017
„Fest am Weinberg“ der Landjugend Gamlitz, Weingut Jöbstl, Sernau

10. Juni 2017
Gamlitzer Weinblütenfest mit Weinbergwanderung

18. – 22. August 2017
Die Steirische Weinwoche, Leibnitz

26.08.2017
Tag der offenen Kellertür am Sernauberg

06. – 08.10.2017
Gamlitzer Weinlesefest

Wein spricht unsere Sinne an,
wir müssen sie nur öffnen.

Wer in einer Winzer­familie auf­wächst, wird von seiner Umgebung geprägt.

Von den Eltern und Großeltern, die auch am Ess­­tisch da­rüber sprechen, wer welche der an­stehenden Arbeiten über­nimmt. Wenn ein Gamlitzer Wein­bauern­kind „Daheim“ sagt, meint es die Reb­reihen auf den steilen Hängen rund ums Haus. Die Streuobst­wiesen, in denen sich Smaragd­ei­dechsen, Fasane und Schmet­ter­linge den Lebens­raum teilen. Die warmen Sommer­tage und die kühlen Abend­winde, kurz das beson­dere Mikro­klima hier im Süden. Und wer schon in jungen Jahren immer wieder ver­steinerte Muscheln aus der Erde gräbt, er­fährt gleich­sam spiele­risch, dass der Boden des Sernaubergs ein ganz besonderer ist.

„Treu dem guten Alten, aber darum nicht minder empfänglich für das gute Neue.“

– Erzherzog Johann –

Mittlerweile führt Karl gemeinsam mit den Eltern das Weingut unserer Vor­fahren. Wein­machen ist für ihn das Natür­lichste auf der Welt. Er kennt die Lagen am Felsen­riegel und am Sernau­berg, die im höheren Teil manch­mal karger als unten, am Fuße des Wein­gartens, sind. Er weiß, welche Reb­sor­ten auf den unter­­schied­­li­chen Beding­ungen optimal gedeihen. Er verfügt nicht nur über die Erfah­rung des ausge­bil­deten Wein­bau- und Keller­meis­ters, sondern auch über ein ganz spezi­elles Gespür, das not­­­­wendig ist, um Weine so auszu­bauen, dass sie den natür­lichen Charakter voll ausbilden.

Sernauberg. Ein guter Boden für Weine mit Charakter.

Opok, so nennen wir das grobe Sediment­gestein hier am Sernau­berg. Ein Gemisch aus Schiefer, Sand, Kalk und anderem Ge­stein, das an die Meere der Ur­­zeit erinnert und zu­­gleich eine Er­klärung für den ty­pi­schen Ge­schmack unserer Weine liefert.

 

RK_naechster_Wein_Pfeil_schwarz Erfahren Sie mehr über unsere Weine.

„Wein ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.“